Skip to main content

Auch wir haben uns heuer wieder in den Dienst der guten Sache gestellt und im Rahmen von  Österreichs größter Jugendsozialaktion -> 72h ohne Kompromiss dem Kindergarten in Unterweißenbach einen Besuch abgestattet ;-).

Unsere Mission bestand darin, eine „Gatschküche“ für die Kinder zu bauen und damit dem Spielbereich im Garten des Kindergartens ein neues Highlight zu verpassen.

Bei den Planungen für die neue Spielküche hatten wir besondere Unterstützung, nämlich die Kindergartenkinder selbst. In den Wochen davor machten sie sich eifrig ans Werk und brachten ihre Vorstellungen von ihrer „Traum-Gatschküche“ zu Papier. Bei so vielen kreativen Entwürfen war es für uns dann gar nicht mehr so schwierig, den endgültigen Plan zu entwerfen.

Mit den folgenden Bildern könnt ihr gewissermaßen in unser Bau-Tagebuch eintauchen.
Die Materialien für den Bau sowie die Verpflegung für das Projekt wurden allesamt von den örtlichen Unternehmen zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bei ihnen bedanken!!!

Danke an folgende Firmen für die materielle und finanzielle Unterstützung!

Blumen Hager … … … Blumenstock
Buchner  – Der Holzbaumeister … … … Holzkonstruktion, Spax
Grosser Dachdecker und Spengler … … … Dachfolie, Aluleisten, Schrauben
Kern BaugesellschaftmbH … … … Euro-Paletten, Schaltafeln
Lagerhaus Unterweißenbach … … … Split
Raiffeisenbank Mühlviertler Alm – Bankstelle Unterweißenbach … … … € 100,- f.
Material und Verpflegung

Stein & Keramik Solutions … … … Betonfliesen
Tourismusverband Mühlviertler Alm – Freistadt … … … Holzkisten

Ein ganz besonderes Highlight haben sich die Jugendlichen dann noch für die Übergabe der „Gatsch-Küche“ überlegt. Sie haben Kasperl und Seppel aus der Puppenkiste geholt und kurzerhand ein Kasperl-Theater für die Kinder gespielt. Und dreimal dürft ihr raten worum es ging? Natürlich, die Oma hat zu ihrem Geburtstag eine neue Küche bekommen. Die frischgebackenen Zimtschnecken gab es jedoch nicht nur für Seppel und Kasperl, sondern für die da waren und sich an der neuen „Gatsch-Küche“ mitgefreut haben :-).

Bilder: Jugendtankstelle MVA, Jana Hofer

jugendtankstelle

jugendtankstelle

Die Jugendtankstelle ist beruflich in der Jugendarbeit angesiedelt ;-). Es ist ihr ein besonderes Anliegen, den jungen Almbewohner*innen ein Mehr an Aktivitäten, Möglichkeiten, Perspektiven und Denkweisen auf und rund um die Mühlviertler Alm zu bieten.

Leave a Reply