Skip to main content

Zeichen setzen zur Sonnenwende:

Am 21. Juni beginnt bekanntlich nicht nur der kalendarische Sommer. Mit einer Tageslänge von über 16 Stunden markiert dieses Datum auch den Wendepunkt der Tag- Nachtlänge, die Sommersonnenwende. An vielen Orten in ganz Europa und darüber hinaus ist es üblich, diesen Übergang zu den wieder kürzer werdenden Tagen mit dem Entzünden der jeweils traditionellen Sonnwendfeuer ausgiebig zu feiern. Die Organisation der Feuer wird dabei sehr oft von Jugendgruppen bzw. Vereinen übernommen und bildet einen wichtigen Fixpunkt für das örtliche bzw. regionale Gemeinschaftsleben. Ausgelöst durch die Einschränkungen der Coronapandemie im Vorjahr 2020 entstand in diesem Zusammenhang die Idee für die Aktion „Zeichen setzen zur Sonnenwende“.  Auf Initiative der Jugendtankstelle Mühlviertler Alm wurde gemeinsam mit Jugendlichen aus der Region und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe ein aus gut 300 Fackeln bestehendes „Lichtherz“ mit 15 Metern im Durchmesser kreiert, das in den nächtlichen Stunden weithin sichtbar als Zeichen für Respekt, Toleranz und Zusammenhalt die Dunkelheit erhellte.

Aufgrund der positiven Resonanz und Nachfrage wurde die Aktion auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit Jugendlichen und Bewohner*innen des Wohnhauses der Lebenshilfe OÖ/Unterweißenbach durchgeführt. Passend zur Jahreszeit und zu den zunehmend wieder zurückgewonnen Freiheiten entstand unter dem Motto „Aufblühen“ eine aus über 400 Fackeln bestehende „Lichtblume“, die in den spätabendlichen Stunden mit Einbruch der Nacht bei besten Bedingungen gemeinsam entzündet werden konnte. Die Bilder dazu wollen wir euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten =)

Bedanken möchten wir uns noch bei allen, die mit ihrem Beitrag zum Gelingen der diesjährigen Aktion beigetragen haben: Familie Rockenschaub, Greti und Gerald vom Wohnhaus Unterweißenbach der Lebenshilfe OÖ, Nora, Leon, Jürgen, Daniel, Lukas, Lea, Nora, Leo, Eva, Simone, Elisa, Miriam, Anna, Simone, Franziska, Lena und Gregor Hinterdorfer für die Bilder aus der Luft!

jugendtankstelle

jugendtankstelle

Die Jugendtankstelle ist beruflich in der Jugendarbeit angesiedelt ;-). Es ist ihr ein besonderes Anliegen, den jungen Almbewohner*innen ein Mehr an Aktivitäten, Möglichkeiten, Perspektiven und Denkweisen auf und rund um die Mühlviertler Alm zu bieten.

Leave a Reply