Skip to main content

Zwanzig Jahre Jugendarbeit in der Region

Seit inzwischen zwei Jahrzehnten gestaltet die Jugendtankstelle Jugendarbeit auf der Mühlviertler Alm. Das muss gefeiert werden! Entstanden ist die Projektidee bereits im Jahr 2001. Mit der Diözese Linz hat sich dann die perfekte Kooperationspartnerin gefunden, um gemeinsam Jugendliche in der Region zu unterstützen. Nach dreijähriger Planung war es 2004 endlich soweit und die Jugendtankstelle wurde offiziell gegründet.

Die große Party hat am Freitag, den 14.06., im Pfarrheim Unterweißenbach stattgefunden. Und wie es sich für die Jugendtankstelle gehört, haben wir uns natürlich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Eingeleitet haben wir den Abend mit einer gemeinsamen Andacht in der Pfarrkirche. Dabei stand vor allem die Dankbarkeit im Vordergrund. Denn dass es die Jugendtankstelle nun schon so lange geben darf, ist vor allem engagierten Menschen zu verdanken, denen das Wohl junger Menschen am Herzen liegt.

Im Anschluss gab es eine Jause, die von den Ortsbäuerinnen aus Unterweißenbach bereitgestellt wurde. Ein besonderes Highlight war das selbstgebraute Bier, mit dem klangvollen Namen „S bier it“, das im Otelo Weitersfelden unter Anleitung von Manfred Riepl entstanden ist.

It's Quiztime!

Nachdem alle gesättigt waren, ging es auch schon mit dem Hauptprogramm los und das hat die Köpfe unserer Gäste ganz schön zum Rauchen gebracht. Denn nach einer kurzen Ansprache von Stephan Haigermoser als Vertreter der Diözese Linz und Franz Xaver Hölzl als stellvertretender Obmann der Mühlviertler Alm, startete unser Pub Quiz, das sich ganz um die Geschichte der Jugendtankstelle drehte.

Es wurde geraten, getüftelt und sogar gesungen. Wie hießen nochmal die zehn Jugendtanktwart*innen die es bis jetzt gab?  Und wie viele Kerzen wurden beim letzten Almleuchten verwendet? Was soll bitte delulu, brakka und goofy bedeuten?

Die Gehirnzellen liefen auf Hochtouren. Da brauchte es zwischendurch Koffein und Zucker. Nach fünf Fragen gab eine es eine Pause mit Kaffee und Kuchen. Die Jugendtankstelle hat sogar eine Überraschungsgeburtstagstorte bekommen!

Es war eine knappe Sache, doch am Ende konnte sich ein Team klar durchsetzen. Die Gewinner*innen durften als erstes aus den unzähligen Preisen wählen. Doch auch die Zweit- und Drittplatzierten kamen nicht zu kurz und durften einen Preis mit nach Hause nehmen. Zusätzlich gab es zwei Einzelgewinne, die für Schätzfragen vergeben wurden. An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an alle Sponsor*innen, die uns so großzügig unterstützt haben und Preise bereitgestellt haben!

Vom Kuchen backen, zum fotografieren und Kaffee ausschenken – die gelungene Feier ist wieder den vielen freiwilligen Helfer*innen zu verdanken, die uns fleißig bei der Vorbereitung und beim Fest unterstützt haben. Außerdem ein herzliches Dankeschön, an alle die im Rahmen der Andacht und Feier mitgewirkt haben.

Unterstützende Betriebe: Königswieser Hof, Gesundheitsresort Lebensquell Bad Zell, Stoneface-Archery Unterweißenbach, Wintersportarena Liebenau, Gasthaus Populorum Pierbach, Hotel Fürst Unterweißenbach, Georgs Kutscher Hof, Mühlviertler Alm, Schwarzbergerhof, Café Leonhardi’s, Gassi’s Heuboden, Bärenwald Arbesbach, Stoaninger Alm – Speed-Gleit-Bahn – Schilift, Bio-Bäckerei Café-Konditorei Natureis-Manufaktur Stöcher, Familie Windischhofer (Christbäume), BioBrennerei & Biohof Thauerböck, Familie Riegler (Honig), Mühlviertler Brotreisen, Hof 8 Bad Zell, Familie Fragner (Christbaum), Sonnberg Biofleisch, Schorschi Lift St. Georgen am Walde

Bilder: JTS, Roland Bauer

jugendtankstelle

jugendtankstelle

Die Jugendtankstelle ist beruflich in der Jugendarbeit angesiedelt ;-). Es ist ihr ein besonderes Anliegen, den jungen Almbewohner*innen ein Mehr an Aktivitäten, Möglichkeiten, Perspektiven und Denkweisen auf und rund um die Mühlviertler Alm zu bieten.

Leave a Reply